21042712-2ed1-4869-86f5-84844ef2a8fc.JPG

Unterstütze jetzt den Aufbau einer neuen Blühwiese!

Durch Deinen Beitrag in Höhe von 1,00 Euro pro m2 im Jahr, schaffen wir einen neuen Lebensraum für Insekten, Wildtiere und Pflanzen.

  • Eine Geschenk-/Patenschaftsurkunde

  • Freien Zugang zur Blühwiese

  • CO2 Speicherung von bis zu 25 kg/m²

  • Ein gutes Gewissen
     

Du erwirbst ein gedrucktes Zertifikat für eine Patenschaft an einem Teil einer Blumenwiese für ein Jahr.
 

Die Blühwiese befindet sich im sogenannten "Großen Garten" von Haus Völlinghausen in 59519 Möhnesee-Völlinghausen,
Syringerstraße 35.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Blumen- und Blühpatenschaft?


Als Blühpate ist es ganz leicht, einer Vielzahl von Insekten und Tieren einen neuen Lebensraum zu schaffen. Auf rd. 2.000 Quadratmeter erfolgt die Ansaat einer artenreichen Blühwiese, die nicht anderweitig genutzt wird. Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Blumen- und Blühwiese zu besuchen und den neu geschaffenen Lebensraum zu erleben.




Was bewirkt meine Blumen- und Blüpatenschaft?


Ihre Blumen- und Blühpatenschaft bewirkt, dass eine Vielzahl von Insekten und Tieren, die vom Aussterben bedroht sind, wieder neuen Lebensraum finden. Ca. 70% der Insektenarten in Deutschland sind rückläufig, ca. 40% sind vom Aussterben bedroht. Sie können helfen dem entgegenzuwirken und wieder ein munteres Treiben auf unseren Blumen- und Blühwiesen vorzufinden.




In welchen Regionen befinden sich die Flächen


Unsere Flächen befinden sich in dem kleinen Ort Völlinghausen, direkt am idyllisch gelegenen Möhnesee am Rande des Sauerlandes. Eine alte Mauer, aus grünem Sandstein umgibt unsere Blumen- und Blühwiese, gesäumt von Marillen Bäumen und wildem Wein. Durch ein altes, schmiedeeisernes Tor gelangt man zu seiner Blumen- und Blüwiese, die so vielen Insekten und Tieren nun ein neues zuhause bietet.




Welche Saatmischungen kommen zum Einsatz?


Unsere Mischung verschafft Insekten einen langanhaltenden Lebensraum. Sie besteht aus schnellwachsenden, einjährigen, niedrigen Arten und Sorten. Selbst bei Aussaaten Anfang August kann sich in kurzer Zeit ein schöner, niedriger Blütenflor entwickeln. In wintermilden Regionen kommen einjährige Arten als kleine Pflanzen durch den Winter und könnten nach dem Abblühen von Tulpen und anderen Zwiebelblumen früh blühen und somit den Blühaspekt dieser Mischung deutlich verlängern. Arten wie Steinkraut, Ringelblume, Kosmeen, Mohn, Kornblume, Salbei etc. können im nächsten Jahr durch Selbstaussaat für einen nachhaltigen Blütenflor sorgen.




Bis wann kann eine Patenschaft für 2020 erworben werden?


Die Aussaat findet im jeden Jahr ab April statt. Blumen-und Blühpate können Sie jedoch zu jeder Jahreszeit werden, da auch weitere Flächen unterjährig angelegt werden. Die Natur wird es ihnen danken.




Wer kann Blumen- und Blühpate werden?


Jeder kann helfen. Jeder kann Blumen- und Blühpate werden. Ob als Privatperson oder Unternehmen. Es lohnt sich, sich zu engagieren und unserer Natur und unserem Klima ein Stück zu helfen.